Einkäufertraining: Erfolgreich Einkaufen in der Türkei Erfolgsfaktoren und Herausforderungen


Wann:
15.01.18 um 09:00 Uhr
Wo:
76131 Raum Karlsruhe

Inhalt der Veranstaltung:

Trainings-Ziel: Wer preisgünstig beschaffen will, denkt nach China gleich an die Türkei. Die Türkei hat sich im Zuge der gesamtwirtschaftlichen Stabilisierung und als eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften unter den OECD-Ländern in den vergangenen Jahren als international bedeutender Standort für Beschaffung und Fertigung etabliert. Deutschland spielt unter den ausländischen Investoren in der Türkei eine führende Rolle, zumal deutsche Großunternehmen im internationalen Vergleich mit am längsten im Land präsent sind. Dank niedriger Arbeitslöhne, der kräftigen Konjunktur der türkischen Wirtschaft, eines umfassenden Reformprogramms seit 2002, der engen Beziehung der Türkei zur Europäischen Union und der geografischen Lage, drängt nun auch der deutsche Mittelstand auf den türkischen Markt. Mit der fortschreitenden Umstrukturierung und dem Ausbau technischer Fähigkeiten der dortigen Unternehmen gewinnt der türkische Beschaffungsmarkt immer mehr an strategischer Bedeutung. Zahlreiche deutsche Unternehmen sind bereit, die sich in der Türkei bietenden Vorteile in Anspruch zu nehmen und auszuschöpfen. Erfolgreich sind aber nicht alle. Woran liegt das? Eine BCG-Studie bestätigt, dass neben der schlechten Marktransparenz interkulturelle Kompetenz die größte Herausforderung beim Einkauf in der Türkei ist. In diesem Seminar wird der Trainer mit den Teilnehmern zunächst die vor allem kulturbedingten Faktoren herausarbeiten, die den Erfolg von Einkaufsaktivitäten und -prozessen in der Türkei beeinflussen. Gleichzeitig werden die Teilnehmer für die dabei anzutreffenden Herausforderungen aus ökonomischer Sicht sensibilisiert. Die Teilnehmenden erarbeiten praxisrelevante Strukturen, die es Ihnen ermöglichen, bei Ihren Einkaufsaktivitäten in der Türkei mit der notwendigen Sensibilität sicher aufzutreten. Trainings-Inhalte: · Zukunftsmarkt Türkei. Abgrenzung zu anderen Märkten · Zahlen, Daten und Fakten rund um die Türkei · Geschichtliche und kulturelle Hintergründe · Gesamtwirtschaftliche und politische Entwicklungen · Aktuelle Entwicklungen und deren Bedeutung für die Wirtschaftsbeziehungen mit Deutschland · Die wichtigsten Industriezweige · Aufteilung des türkischen Beschaffungsmarktes · Verbindliche und zeitgemäße Umgangsformen mit türkischen Geschäftspartnern · Türkische Kulturstandards mit Denk-, Verhaltens- und Praxisrelevanz · Informationsbeschaffung und –auswertung zur Bewältigung der schlechten Markttransparenz · Lieferantenidentifizierung, -audits und -auswahl · Lieferantenqualifizierung, -entwicklung, und -betreuung in der Türkei · Lieferantenmanagement in der Türkei · Lohn- und Materialkosten · Kalkulation (Gesamtkostenbetrachtung bzw. TCO) · Preis- und Vertragsverhandlung mit Lieferanten · Qualitätsstandards, Qualitätsschwankung und Qualitätssicherung · Logistik innerhalb der Türkei · Die Erfolgreiche Einkaufs-Verhandlung · Rechtliche Rahmenbedingungen Trainings-Methodik: · Fallbeispiele (CI) mit Videoclips · Erfahrungsbericht und –austausch · Rollenspiele mit dem türkischen Trainer · Übungen in Einzel- und Gruppenarbeit · Wissenstests · Kurze Vorträge und Diskussionen · Interkulturelles Hintergrundwissen · Seminarunterlagen · Begrenzte Teilnehmerzahl · Zweitägiges offenes Seminar Seminarsprachen Deutsch und/oder Englisch Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für das 2-tägige Intensiv-Training beträgt pro Teilnehmer: Euro 1395,- zzgl. MWSt.

Diese Veranstaltung eignet sich für folgende Zielgruppe(n):

Alle Personen, die ihre Einkaufstätigkeiten und -prozesse mit Geschäftspartnern in der Türkei gestalten und optimieren wollen.


Die Veranstaltung wird durchgeführt von:

Peter Kempf
KeSch Training international
Hauptstraße 53
79348 Freiamt

Zur Detailansicht des Trainers